Allgemeine Geschäftsbedingungen:

Teilnahme:

  1. An den Feriencamps der Europäischen Schule RheinMain können nur Kinder teilnehmen, welche auch an der Schule eingeschrieben sind.
  2. Teilnehmen können lediglich Kinder, deren Alter den Altersvorgaben der jeweiligen Camps entsprechen.
  3. Die Anzahl der zur Verfügung stehenden Teilnahmeplätze sowie die Mindesteilnehmerzahl ist für jedes Feriencamp individuell mit den Kursleitern festgelegt. Sollte die festgelegt Mindestgrenze unterschritten werden, kann das jeweilige Camp aus organisatorischen Gründen leider nicht stattfinden.
  4. Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs.
  5. Die Europäische Schule RheinMain kann die Aufnahme eines Kindes in der Betreuung verweigern, wenn die verfügbaren Kapazitäten bereits durch bestehende Anmeldungen erschöpft sind.

Kosten und Zahlungsweise:

  1. Die Anmeldung ist verbindlich. Der zu zahlende Betrag muss innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung überwiesen werden.
  2. Die Erziehungsberechtigten des Kindes verpflichten sich zur Zahlung der Beträge als Gesamtschuldner. Die Erziehungsberechtigten bevollmächtigen sich gegenseitig zur Entgegennahme aller Erklärungen, die aufgrund dieses Vertrages an sie ergehen.
  3. Die jeweiligen Feriencamps können auf Anforderung des Gesundheitsamtes oder aus anderen zwingenden Gründen geschlossen werden. Ist die Schließung von der Leitung vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht, wird das anteilige Entgelt für die ausgefallenen Feriencamps rückerstattet; in allen anderen Fällen scheidet eine Rückerstattung aus.

Gesundheitliche Anforderungen:

  1. Zu Beginn der jeweiligen Feriencamps muss das Kind frei von ansteckenden Krankheiten und Ausschlägen oder ähnlichem sein. Des Weiteren muss das Kind den allgemeinen gesundheitlichen Anforderungen der Freizeitgestaltung gewachsen sein.
  2. Bei Erkrankung durch eine gemäß Infektionsschutzgesetz (IfSG) meldepflichte Krankheit, ist die Leitung des Feriencamps (feriencamps@es-rm.eu) umgehend zu informieren.
  3. Aktuelle Erkrankungen und / oder Allergien des Kindes sowie regelmäßig einzunehmende Medikamente, müssen angegeben werden. Bei falschen oder fehlenden Angaben kann die Europäische Schule RheinMain die Verantwortung für das Kind teilweise oder ganz ablehnen. Sind diese Angaben nicht erfüllt, so wird das Kind auf Kosten und Verantwortung der Erziehungsberechtigten nach Hause geschickt.
  4. Die Campleiter wie auch die Betreuer der Feriencamps verabreichen keine Medikamente an Kinder.

Fehlverhalten:

  1. Wird durch den Teilnehmer das Wohlergehen anderer gefährdet, den Mitarbeitern der Feriencamps der Europäischen Schule RheinMain ihre Aufsicht unmöglich gemacht oder verstößt der Teilnehmer wiederholt grob gegen die Anordnung derer, so muss der Teilnehmer von den Erziehungsberechtigten umgehend abgeholt werden. Das Weitern tragen die Erziehungsberechtigten alle aus den Verstößen ihrer Kinder resultierenden Folgekosten.
  2. Auch in den Feriencamps gelten die festgelegten Schulregeln. Bei regelwidrigen Verhalten behält sich die Schule einen Ausschluss von den Feriencamps vor. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen, wobei Textform genügt.

Rücktritt der Teilnahme:

  1. Rücktritt von der verbindlichen Anmeldung ist bis 6 Wochen vor Beginn ohne Angabe von Gründen möglich.
  2. Wenn der Rücktritt von der verbindlichen Anmeldung kürzer als 6 Wochen vor Beginn des Camps ist, muss der volle Camp-Betrag gezahlt werden. Wenn ein Kind aus gesundheitlichen Gründen an dem Feriencamp nicht teilnehmen kann, wird gegen Vorlage des ärztlichen Attests 50% des Camp-Betrages erstattet. Diese Rückerstattung ist nur vor Beginn des jeweiligen Feriencamps möglich. Wenn das Kind während des Feriencamps erkrankt, muss der vollständige Camp-Betrag für die entsprechende Woche von den Erziehungsberechtigten getragen werden.

Datenschutz:

  1. Die Erziehungsberechtigten sind mit der Speicherung der maschinell verarbeiteten, persönlichen Daten zum Zweck der Betreuung des Kindes einverstanden.
  2. Die Erziehungsberechtigten erlauben der Europäischen Schule RheinMain, Bildmaterial mit ihren Kindern für die Internetseite und Broschüren zu verwenden.

Nebenabreden:

  1. Nebenabreden und Änderungen des Vertrages und der Camp Bedingungen bedürfen zu ihrer Rechtsgültigkeit der Schriftform, wobei Mailkommunikation dieses Kriterium erfüllt. Diese Formerfordernis kann weder mündlich noch stillschweigend aufgehoben werden.

Verstöße der AGBs:

  1. Verstöße gegen die Ordnung und Disziplin oder Nichtbeachten der allgemeinen Geschäftsbedingungen gehen zu Lasten des Teilnehmers und können zum Ausschluss von der Teilnahme am den Feriencamps der ESRM führen. In einem solchen Fall ist eine Erstattung anteiliger Beträge ausgeschlossen.

Versicherungsschutz:

  1. Die Erziehungsberechtigten erklären sich damit einverstanden, dass ihr Kind unter Aufsicht von Betreuungspersonal an Veranstaltungen außerhalb der Einrichtung teilnehmen darf.
  2. Von den Teilnehmern der Feriencamps der ESRM verursachte Schäden jeglicher Art gehen zu Lasten des Teilnehmers bzw. seiner Erziehungsberechtigten.
  3. Die Schule übernimmt keine Haftung für mitgebrachte Wertgegenstände. Die Benutzung von elektronischen Medien (Handy, MP3-Player etc.) während der Feriencamps ist nicht gestattet.

Salvatorische Klausel:

Mit der Anmeldung durch den Erziehungsberechtigten werden diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ anerkannt. Sollte eine Bedingung zu einem späteren Zeitpunkt nicht mehr gelten, so bleiben die anderen davon unberührt.

Bad Vilbel, den 15.04.2019


Wir verwenden Cookies für unser Angebot. Mit der Benutzung unseres Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.